Bergtouren Menhofer
Bergtouren Menhofer

Runde über die Schlafende Jungfrau

Viele Gipfel und kleine Kletterei rund um den Wendelstein

Das Gebiet:

Das Wendelsteingebiet vor der Haustür von Bad Feilnbach zeichnet sich durch herrlich gelegene Almen mit vielseitiger Alpenflora aus. Von den Gipfeln hat man eine großartige Aussicht auf den Chiemgau, das Inntal und vor allem auf das Kaisergebirge. Aufgrund seiner Konturen wird ein Teil dieser Gipfeltour auch die "schlafende Jungfrau" genannt.

Die Tour:

Vom Wirtsalmparkplatz über Bad Feilnbach geht es zuerst auf den Mitterberg (1214 m) und dann über die Schuhbräualm zur Ramboldplatte (1422 m), die nach ca. 2,5 Stunden erreicht wird. Bereits hier hat man traumhafte Ausblicke. Am Grat entlang geht es dann in die Nordseite der Hochsalwand und mit kleiner Kraxelei schließlich auf den Gipfel (1625 m). Zur Reindleralm hinunter und unter dem bahnerschlossenen Wendelstein weiter erreichen wir nach weiteren 2,5 Stunden die einsame Kirchwand (1479m). Wunderschöne Brotzeitplätze laden hier zum Verweilen ein. Nach der Überschreitung des Schweinsberg (1511m) müssen wir entscheiden, ob wir direkt ins Jenbachtal absteigen, oder noch den einstündigen Abstecher zum Breitenstein (1622m) und Bockstein (1575m) machen wollen. Der Abstieg fordert noch einige Ausdauer, kann aber kurz vor dem Ende mit einer Einkehr in die Wirtsalm bedeutend erleichtert werden.

Anforderungen:

gute Kondition (6 - 8 Stunden), Trittsicherheit, Schwindelfreiheit

Ausrüstung:

Bergschuhe, Schlechtwetterkleidung, ausreichend Trinkbares (2 l), Proviant, Sonnenschutz

Einkehrmöglichkeit:

Schuhbräualm, Reindleralm (nicht immer offen), Hubertushütte, Wirtsalm

Naturstrauß

Schneeschuhwanderung über dem Spitzingsee

Drei einsame Gipfel in der guten Stube der Wochenendler

Das Gebiet:

Weltbekannt ist das Tegernsee- und Schlierseegebiet wegen seiner traumhaften Landschaft. Zackige Berge und Gipfel neben reizvollen Seen bilden dieses spezielle Flair im bayerischen Voralpengebiet. Mittendrin liegt hier der Spitzingsee, auch als Wohnzimmer der Münchener Ausflügler bekannt.

Die Tour:

Wir wandern vom Parkplatz der Stümpflingbahn am Ende des Sees mit den Schneeschuhen zur Valeppalm. Weiter über die unteren Haushamer Almen und von dort über weite Hänge und zuletzt durch felsendurchsetztes Gelände in ca. 2 Stunden auf den Stolzenberg (1609m). Zuerst weiter den Kamm entlang, dann durch eine Scharte gelangen wir zunächst auf den Rotkopf (1602m) und können unter uns den Aufstiegsweg einsehen. Auf der weiteren Gratwanderung zum Roßkopf (1579m) genießen wir die vorzügliche Aussicht. Der Weg über die Hänge der Grünsee-Alm und durch den Wald führt uns zurück zum Ausgangspunkt.

Anforderungen:

gute Kondition (ca. 5 - 6 Stunden)

Ausrüstung:

Schneeshuhe, Skistöcke, Gamaschen (kann alles ausgeliehen werden), Winterbekleidung, Berg- oder Winterschuhe, Proviant (unterwegs keine Einkehrmöglichkeit)

Einkehrmöglichkeit:

Nur am Ende der Tour, dafür hier mehr als genug.

Zahmen und Wilden Kaiser auf die Hörner genommen

Kaisergipfel mit Panoramablick

Lange Rundtour für Konditionsstarke mit großartigen Tiefblicken

Das Gebiet:

Der Wilde und Zahme Kaiser ist nur eine kleine Gebirgsgruppe der Ostalpen, nimmt aber in der Bekannt- und Beliebtheitsskala einen Spitzenplatz ein. Nicht nur die bekannten Namen wie Scheffauer, Totenkirchl oder Ellmauer Halt haben dazu beigetragen, nein auch das Kaisertal oder die weniger berühmten Gipfel schenken dem Tourengeher unvergessliche Eindrücke.

Die Tour:

Vom Gasthaus Schanze steigen wir steil durch den Wald in ca. 2,5 Stunden hinauf zur Rietzaualm und über die Vorderkaiserfeldenhütte zur Naunspitze (1633m). Von hier aus haben wir ein traumhaftes Panorama vor Augen. Inntal, Wilder Kaiser, Walchsee und der Kamm des Zahmen Kaisers in nächster Nähe und in der Ferne Großglockner, Großvenediger und unzählige weitere Gipfel. Nun überschreiten wir den Kamm über das Petersköpfl (1745m), den Einser- (1924m), Zwölfer- (1912m) und Elferkogel (1916m) hin zur höchsten Erhebung im Zahmen Kaiser, der Pyramidenspitze (1999m) in knapp 3 Stunden. Der Abstieg erfolgt zuerst versichert durch das Winklkar zur Winklalm. Nun geht es sanft hinaus bis kurz vor Durchholzen von wo uns das Bergtaxi zum Ausgangspunkt zurückbringt.

Anforderungen:

sehr gute Kondition (6- 8 Stunden), Trittsicherheit, Schwindelfreiheit

Ausrüstung:

Bergschuhe, Schlechtwetterkleidung, ausreichend Trinkbares (2l), Proviant, Sonnenschutz

Einkehrmöglichkeit:

Rietzaualm, Vorderkaiserfeldenhütte und im Tal

Nach dem Gewitter

Homepage online 

 

Lieber Bergfreund,

 

schön dass wir Dich auf unserer Homepage begrüßen dürfen. Wir hoffen Du findest darin die gewünschten Infos für Touren oder einen Aufenthalt im schönen bayerischen Voralpenland. Falls Du mehr wissen willst melde Dich einfach über das Kontaktformular und wir antworten gerne.

Aktuelles

Nachdem nun der Frühling einkehrt geht der Blick schon wieder voraus auf unsere Sommertouren. Beginn dieser ist am 01. Mai und die weiteren Termine stehen unter Aktuelles.

Bergtouren Menhofer
Gottschalling 4b
83075 Bad Feilnbach

Telefon: +49 8064 345009

Detailinfo: siehe Anfahrt

Gute Adressen

www.gipflstuerma.de (Tolle Homepage der Gemeinde Bad Feilnbach)

 

Ferienwohunung und Zimmer:

Scheidl Waltraud, Bauernhof Gottschalling

www.rothhof.de

Huber Christa, Gästehaus Au

www.pension-huber.de 

 

Fachgeschäft Bergsport:

Bergsport Mühlbauer, Westerham

www.bergsport-muehlbauer.de